Leistungsfähige Business Intelligence Apps für iOS

Veröffentlicht am 4.2.2019 von Ines Bahr und Matt Mullarkey-Toner

Business Intelligence Apps für iOS

Wenn du dies auf einem Mobilgerät auf der Arbeit liest, benutzt du dazu wahrscheinlich ein iPhone. Zumindest verwenden nach Tim Cooks Aussage unglaubliche 97 Prozent aller Fortune 500-Unternehmen iPhones. Gut möglich, dass du eher für eine kleine oder mittelständische Firma arbeitest, aber auch diese benutzt höchstwahrscheinlich iOS-Geräte. Wenn nicht, wird sie es spätestens dann tun, wenn sie den Sprung in die Riege der ganz großen Unternehmen schafft.  

Auf dem Weg zur Eroberung der Geschäftswelt wirst du dich zu irgendeinem Zeitpunkt mit der reichen Ausbeute an Daten befassen müssen, die dein Unternehmen bisher angesammelt hat. Eine Business Intelligence Software ist die beste Art, aus diesen Daten sinnvolle Schlüsse zu ziehen. Da heutzutage so gut wie alles „auf dem Sprung“ erledigt wird, brauchst du eine BI-Anwendung, die auf deinem iPhone läuft.

Zur besseren Erläuterung: Gartner definiert Business Intelligence als „Sammelbegriff für die Software-Anwendungen, Infrastruktur, Tools und besten Methoden, um auf Informationen zuzugreifen und sie zu analysieren, mit dem Ziel, bessere Entscheidungen zu treffen und die Leistung zu optimieren.“ Die Kernaussage: Business Intelligence Apps tragen Daten (z. B. Kundeninformationen, Verkaufszahlen, Lieferzeiten) zusammen und präsentieren sie auf übersichtliche Weise, meist in Form von Tabellen und Diagrammen. Dadurch gewinnst du einen genauen Einblick in die Firmendaten und kannst fundiertere Entscheidungen treffen.

Wir haben eine Liste von leistungsfähigen Business Intelligence Apps für iOS zusammengetragen, die speziell für das iPhone und iPad konzipiert wurden. Um die Liste zu erstellen, haben wir uns auf die Nutzerbewertungen und Informationen bei GetApp und aus dem iTunes App Store gestützt.

Zoho Analytics

Zoho Analytics ist ein leistungsstarkes Analyse-Tool, das alle Funktionen beinhaltet, die man von einer Business Intelligence Anwendung erwartet: Es gibt verschiedene Arten von Berichterstattungsoptionen (z. B. Grafiken und Pivot-Tabellen), nutzerfreundliche Datenvisualisierung und Möglichkeiten zur Dashboard-Erstellung. Die Anwendung unterstützt verschiedene Dateiformate wie CSV, TSV und XLS.

Zoho Analytics

Die Zoho Analytics Variante für iOS verfügt nicht über alle Funktionen, mit denen die SaaS-Version aufwartet, sondern legt den Hauptfokus auf die verschiedenen Möglichkeiten, die Daten zu sortieren, sie zu durchsuchen und zu sichten. Man kann verschiedene Filter auf die Daten anwenden und sie mithilfe verschiedener Grafiken (Kreis-, Donut-, Liniendiagramme etc.) visualisieren. Ein weiterer Vorteil der App liegt darin, dass man seine Berichte teilen und sehr detaillierte Berechtigungen dafür vergeben kann. So lässt sich beispielsweise festlegen, ob jemand einen Bericht ansehen, bearbeiten, exportieren oder erstellen darf.

Zoho Analytics für iOS

Tableau

Tableau eignet sich für mittelgroße Unternehmen, die auf dem besten Weg sind, sich zu einer großen Firma zu entwickeln. Das Interessante an Tableau ist, dass es neben Bericht- und Analysefunktionen auch als stylisches Tool zur Datenvisualisierung dient. Journalisten, Blogger und gemeinnützige Organisationen aus aller Welt machen sich Tableau zunutze, um in der Tableau Public Community über die unterschiedlichsten Themen zu berichten. Für kleinere Unternehmen ist Tableau preislich ein wenig hoch angesiedelt (ab 70 $ pro Monat bei jährlicher Abrechnung, zzgl. Gebühr für weitere Anwender), daher wirft man besser zunächst einen Blick auf die Preisstaffelungen, bevor man sich dafür entscheidet.   

Tableau

Tableau für iOS (genannt „Tableau Mobile“) zielt wie Zoho Analytics primär darauf ab, die Daten zu sichten, anstatt umfassende Änderungen daran vorzunehmen. Mit Tableau Mobile kann man seine Datenvisualisierungen (genannt „Vizzes“) ansehen, die Darstellungsweise ändern und Snapshots der Vizzes erstellen, um auch offline darauf zuzugreifen.  

Tableau Mobile für iOS

Klipfolio

Klipfolio besitzt einen vielseitigen Kundenstamm: kleine Betriebe, große Firmen und Non-Profit-Unternehmen nutzen die App. Zu ihren Hauptmerkmalen gehören ein umfassendes Sicherheits- und Compliance-Modell, die Möglichkeit, mehrere Datenquellen hochzuladen und zu einem Bericht zusammenzufassen, Branding-Optionen und ein Editor für benutzerdefinierte KPI-Einstellungen. Die Preise für Klipfolio starten bei 29 $ pro Monat. Dieser Basis-Tarif für kleine Teams beinhaltet bis zu vier Nutzer.

Klipfolio

Klipfolio für iOS zielt – so wie die zuvor genannten iOS-Anwendungen – in erster Linie darauf ab, verschiedene Visualisierungsmöglichkeiten bereitzustellen. Es gibt Hunderte vordefinierte Datenvisualisierungen sowie Optionen für individuelle Dashboard-Einstellungen und Daten-Mashups. Zudem gibt es Schnittstellen, um auf Daten aus Web-Anwendungen zugreifen zu können. Was man beachten sollte: Klipfolio ist für die Anwendung ab dem iPhone 5 optimiert worden – wer immer noch ein älteres Modell benutzt, sollte das bedenken.

Klipfolio für iOS

Microsoft Power BI

Manchmal ist es gut, auf ein Tool zurückzugreifen, das von einem der Big Player der Branche entwickelt wurde. Und einen größeren als Microsoft gibt es in der Software-Business-Welt nicht. Der Cloud-Gigant hat Microsoft Power BI bereits standardmäßig mit 59 Schnittstellen für Anwendungen wie Salesforce, Facebook, Zendesk und Google Analytics ausgestattet.

Die Anwendung ermöglicht zudem eine reibungslosere Integration anderer Microsoft-Produkte wie Azure und Microsofts Direct Query. Microsoft Power BI verfügt über Funktionen wie Echtzeit-Dashboards, detaillierte Visualisierungen und Datenabfrage in natürlicher Sprache. Darüber hinaus ermöglicht einem Microsofts Power BI Service, Daten und Berichte mit seinen Kollegen und anderen Nutzern der Software (z. B. seinen Kunden) zu teilen.

Microsoft Power BI

Die iOS-Version von Microsoft Power BI bietet einige raffinierte Funktionen. Dazu gehören die Standard-Visualisierungen (plus Diagramme, Karten und Kurvenbilder) sowie nutzerfreundliche Filter, dank der die Daten so angezeigt werden können, dass sie auch ohne große Vorerfahrung verständlich sind. Eine interessante Sonderfunktion von Power BI sind Push-Alerts, die man einrichten kann, um per Handy benachrichtigt zu werden, falls sich in den Daten eine auffällige Änderung ergibt. Diese automatischen Benachrichtigungen können dein Kanarienvogel im Kohlenschacht sein, falls etwas schiefgehen sollte (oder falls umgekehrt eine positive Trendwende beginnt).

Microsoft Power BI für iOS

Eine Frage an unsere geschätzten Leser*innen

Was haltet ihr von dieser Liste und – was noch wichtiger ist – von den derzeitigen Funktionen mobiler BI-Companion-Apps? Wie euch vermutlich aufgefallen ist, gibt es keine Optionen, um die Daten zu verändern oder um neue hinzuzufügen, sondern fast ausschließlich verschiedene Möglichkeiten, sich die Daten anzusehen. Haltet ihr das für etwas Positives? Oder sollten mobile BI-Anwendungen den Nutzern größeren Zugriff gewähren, sodass man die Daten verändern kann? Schreib uns weiter unten einen Kommentar mit deiner Meinung dazu. Hier kann du die oben genannten und weitere BI-Apps miteinander vergleichen und weitere Details darüber erfahren.  


Dieser Artikel kann auf Produkte, Programme oder Dienstleistungen verweisen, die in deiner Region nicht verfügbar sind oder die durch die Gesetze oder Vorschriften des Landes eingeschränkt sein können. Wir empfehlen, sich direkt an den Softwareanbieter zu wenden, um Informationen über die Produktverfügbarkeit und Rechtskonformität zu erhalten.


Artikel teilen