Die Top 6 HR Tech Startups aus Deutschland

Veröffentlicht am 7.9.2022 von Rosalia Pavlakoudis

Rekrutierung, Weiterbildungsmanagement oder Personalkostenabrechnungen: Personalverantwortliche müssen viele Herausforderungen bewältigen. Wir stellen verschiedene Tech Startups aus Deutschland vor, die HRler bei ihren Aufgaben unterstützen.

Die Top 6 Tech startups für HR aus Deutschland Header

Human Resources (HR) hat viele Herausforderungen zu bewältigen. Neben der Personalbedarfsplanung- und beschaffung gilt es, das Onboarding zu managen, Urlaubsplanungen und Gehälter zu verwalten, Mitarbeiter zu schulen und vieles mehr. Dementsprechend hoch können die Anforderungen an die passende Software ausfallen.

Was brauchen Personalverantwortliche täglich? HR-Tools bieten in der Regel Funktionen für die Rekrutierung, die Personaleinsatzplanung inklusive des Abwesenheitsmanagements, das Mitarbeiterengagement, das Weiterbildungsmanagement, die Mitarbeiteranerkennung- und beurteilung, die Zeiterfassung und die Personalkostenabrechnung. Manchmal benötigen Personalabteilungen jedoch eine erweiterte Version einer dieser Funktionen.

Da das Arbeitsrecht von Land zu Land verschieden ist, ist es ideal, wenn es deutsche Tools gibt, die diesen Anforderungen gerecht werden, sowie die Funktionen und den Kundensupport in deutscher Sprache anbieten. In diesem Sinne haben wir die sechs besten Tech-Startups unter die Lupe genommen, die für HR nützlich sein können. Dafür wurden Tools aus den HR-bezogenen Kategorien Human Resources, Recruitment, Onboarding, Lohnabrechnung, Mitarbeiterengagement,  -anerkennung und -beurteilung, Dienstplan und Schichtplaner, Abwesenheitsmanagement und Lernplattformen berücksichtigt.

Die ausgewählten Programme sind in alphabetischer Reihenfolge gelistet. Unsere ausführliche Methodik findest du am Ende des Artikels.

1.Blink.it

Kommentar- und Fragenbereich in blink.it
Kommentare einfügen und Fragen stellen in blink.it (Quelle)
  • Gesamtbewertung: 4.5/5
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: 4.3/5
  • Funktionen: 4.1/5
  • Bedienkomfort: 4.7/5
  • Kundenbetreuung: 4.8/5

Mit blink.it, einem in Darmstadt ansässigen Startup, können HR-Verantwortliche ihren Mitarbeitern Lerninhalte zur Verfügung stellen und sie dabei unterstützen, sich in ihren Rollen weiterzuentwickeln – unabhängig von Zeit, Ort und Gerät. Das Design sowie die Funktionen des Tools sind auf Anwendungsfreundlichkeit ausgerichtet und die Software selbst ist ohne Installation sowohl auf PCs als auch per App auf Mobilgeräten verfügbar.

Den Lernstoff erstellen Unternehmen selbst, wobei die Software Bilder, Videos, Dokumente, Präsentationen, Links und interaktive Inhalte wie Quiz, Umfragen und Prüfungen unterstützt.  Blink.it lässt sich dabei nicht nur für Weiterbildungen einsetzen, sondern zum Beispiel auch für das Onboarding. Funktionen für Kommentare, Benachrichtigungen und Newsletter sollen die Kommunikation mit den Kursteilnehmern erleichtern. Die Lernfortschritte lassen sich jederzeit in Kurs-Statistiken nachverfolgen oder als CSV-, bzw. Excel-Datei exportieren.

Für Unternehmen wird die Software in einem einzigen Tarif angeboten, wobei dessen Mindestvertragslaufzeit 12 Monate beträgt, vorab jedoch einen Monat lang kostenlos getestet werden kann. Es handelt sich dabei um einen Pauschalbetrag, der monatlich abgerechnet wird und eine unbegrenzte Anzahl von Kursen, Teilnehmern und Speicher beinhaltet. Das heißt, der Preis bleibt derselbe, egal ob ein Unternehmen aus 5, 10 oder 500 Mitarbeitern besteht, die Zugriff auf die Plattform haben.  

Schlüsselfunktionen von blink.it

  • Diverse Lerninhalte wie Videos, Interaktionen, Text, Bilder, externe Inhalte 
  • Automatisierung von Nachrichten, Freigaben und Kurszertifikaten
  • Aktive Einbindung der Teilnehmer mittels Kommentaren und der Möglichkeit, Rückfragen zu stellen und an Diskussionen teilzunehmen
  • Verfügbar auf Web, Android und iOS
  • Kostenloses Lernmaterial in Form von Leitfäden und Checklisten zu Themen rund um E-Learning, Blended Learning und Video-Erstellung

Mehr erfahren

2. KENJO

Performance Review in KENJO
Performance Review in KENJO (Quelle)
  • Gesamtbewertung: 4.2/5
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: 4.6/5
  • Funktionen: 4.1/5
  • Bedienkomfort: 4.4/5
  • Kundenbetreuung: 4.8/5

Das aus Berlin stammende HR Tech-Startup KENJO ist eine Personalverwaltungslösung für Manager und Mitarbeiter in KMU. Tatsächlich bietet KENJO eine Vielzahl an Funktionen für diverse HR-Bereiche, die eingeteilt sind in die Oberbegriffe Planung, Mitarbeiter und Teams, Administration sowie Technologie.

Darunter sind Funktionen zusammengefasst wie zum Beispiel Organigramme, Mitarbeiterumfragen, Digitale Unterschrift sowie Berichte und Analytics. 

Die Digitalisierung und Automatisierung der Prozesse mithilfe des Tools soll Unternehmen in die Lage versetzen, Arbeitszeit in Bereichen wie dem Recruiting und der Performance Review zu sparen. Bei der Optimierung der Arbeitszeit sollen Features helfen wie ein Zeiterfassungssystem, Schichtplanung und Abwesenheitsmanagement. Die Veröffentlichung von Stellenausschreibungen auf mehr als 100 Jobportalen, die automatisierte Erstellung von Talentpools sowie die Messung der Leistungen von Mitarbeitern dank einer Performance Management-Funktion sind wiederum darauf ausgerichtet, die Recruitment-Strategie zu verbessern.

Darüber hinaus bietet KENJO Kunden auf seinem Blog Einblicke in HR-Trends, Tipps rund um diverse HR-Themen sowie Downloads an.

Für das Einrichten der Software wird Unternehmen zudem Unterstützung von einem Mitglied des KENJO-Support-Teams geboten. Teil der Hilfestellung ist auch die Übertragung von Unternehmensdaten sowie ein Training dazu, wie sich das Tool optimal für den spezifischen Unternehmensbedarf einsetzen lässt.

KENJO kann in diesen drei Preisklassen erworben werden: „Starter”, „Growth” oder „Connect”. Die Gebühren für das Starter- und Growth-Modell werden pro Mitarbeiter und entweder monatlich oder jährlich in Rechnung gestellt. Der Preis für das Connect-Paket ist auf Anfrage erhältlich. 

Schlüsselfunktionen von KENJO

  • Anwesenheits- und Abwesenheitsmanagement
  • Performance Management
  • Festlegung von strategischen und ökonomischen Unternehmenszielen
  • Mobiles Unterzeichnen von Dokumenten mit digitaler Signatur-Funktion
  • Wichtige Daten nachverfolgen mit Berichten und Analytics

Mehr erfahren

3. Papershift

Dienstplan in Papershift
Dienstplan erstellen in Papershift (Quelle)
  • Gesamtbewertung: 4.5/5
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: 4.3/5
  • Funktionen: 4.2/5
  • Bedienkomfort: 4.4/5
  • Kundenbetreuung: 4.5/5

Papershift ist eine Software für die Dienst- und Schichtplanung. Der Hauptsitz des Unternehmens liegt in Karlsruhe. Personalverantwortliche können aber nicht nur Dienst- und Schichtpläne für Mitarbeiter erstellen und erfassen, sondern auch Projekte planen, verwalten und automatisieren. Für mehr Flexibilität können Unternehmen ihre Mitarbeiter zudem in die Planung involvieren und ihnen Zugriff auf das Tool erteilen, damit sie sich selbst in den Dienstplan eintragen.  

Darüber hinaus beinhaltet Papershift die Zeiterfassung, Lohnabrechnung sowie die Abwesenheitsverwaltung. Für die Zeiterfassung können Unternehmen zwischen vier verschiedenen Methoden wählen, sodass sie über eine gewisse Flexibilität verfügen, wie sie die Zeiterfassung durchführen wollen. Die Lohnabrechnungsfunktion rechnet die Lohnkosten der Mitarbeiter automatisiert ab, die HR-Abteilung muss dafür nur anfänglich die Informationen über Lohn- und Gehaltseinstellungen im System hinterlegen. Mit dem Online Urlaubsplaner von Papershift lassen sich nicht nur die nächsten Ferien planen, sondern jegliche Art von Abwesenheit – ob Krankheit, Weiterbildung oder Mutterschaft. Das Tool berechnet dabei automatisch die angefragten freien Tage gegen den hinterlegten Urlaubsanspruch und weist auf Konflikte bei Überschneidungen hin.

Papershift gibt es in den Modellen „Starters”, „Core”, „Premium”, „Professional” und „Enterprise”. Die Pakete unterscheiden sich in den zur Verfügung stehenden Funktionen und können 14 Tage lang kostenlos getestet werden. 

Schlüsselfunktionen von Papershift

  • Dienst- und Schichtpläne erstellen
  • Zeiterfassung
  • Urlaubsplanung
  • Auswertungen und Analysen
  • Automatische Lohnkostenabrechnungen

Mehr erfahren

4. Personio

Abwesenheiten in Personio
Abwesenheitsmanagement in Personio (Quelle)
  • Gesamtbewertung: 4.3/5
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: 4.3/5
  • Funktionen: 4.0/5
  • Bedienkomfort: 4.4/5
  • Kundenbetreuung: 4.6/5

Angefangen beim Recruiting soll das Münchner Startup Personio HRler bei allen Kernaufgaben unterstützen und Prozesse dort, wo es geht, automatisieren. Unternehmen können Stellenanzeigen auf über 600 Portalen veröffentlichen, wobei die Software diejenigen Kanäle anzeigt, die am besten funktionieren. Neben der Zeiterfassung und dem Abwesenheitsmanagement lassen sich mit Personio Lohnabrechnungen erstellen, Performance-Gespräche planen, Berichte und Analysen erstellen und Schulungen der Mitarbeiter sowie ihre Fortschritte überblicken. 

Die Funktionen im Bereich Arbeitsabläufe wurden mit dem Ziel konzipiert, die Arbeit zu vereinfachen und zu erleichtern. Dafür bietet Personio Vorlagen für E-Mails oder Dokumente an, Funktionen für digitale Signaturen, Terminerinnerungen, Zugriffsrechte und Genehmigungsprozesse. Mit dem Employee Self Service können Mitarbeiter eigene Abwesenheiten, Personaldaten oder Arbeitszeiten einsehen und aktualisieren, wodurch der Verwaltungsaufwand verringert werden soll.

Personio ist in drei Preiskategorien erhältlich: „Essential”, „Professional” und „Enterprise”. Für jedes Modell ist der Preis auf Anfrage erhältlich und kann 14 Tage kostenlos getestet werden. Darüber hinaus bietet Personio spezielle Preise für Nonprofit Organisationen an.

Schlüsselfunktionen von Personio

  • Digitale Personalakte
  • Abwesenheitsmanagement
  • Arbeitszeiterfassung
  • Mitarbeiterkalender
  • Löhne und Gehälter

Mehr erfahren

5. Reteach

Abfrage des Gelernten in reteach
Gelerntes Wissen abfragen in reteach (Quelle)
  • Gesamtbewertung: 5/5
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: 4.7/5
  • Funktionen: 4.6/5
  • Bedienkomfort: 4.9/5
  • Kundenbetreuung: 4.9/5

Ob automatisiertes Onboarding, Pflichtunterweisungen oder Weiterbildungen, ob Learning on demand, Präsenzschulung oder Hybrid: Das junge Berliner Unternehmen Reteach bietet Funktionen für alle möglichen Lernbedarfe- und ziele. HR-Manager können eigene Inhalte in der persönlichen Kurs-Homepage „Akademie” multimedial gestalten, indem sie zwischen Videos, Audios, Bildern, PDFs, Powerpoint etc. wählen. Außerdem müssen bestehende Trainings nicht noch einmal neu erstellt werden, sondern lassen sich nach reteach importieren. Teilnehmer können ebenfalls aus bestehenden Listen importiert, gruppiert und Kursen zugeordnet werden. Der Lernfortschritt der Teilnehmer kann durch die Analyse des Lernverhaltens nachverfolgt und die daraus gewonnenen Erkenntnisse für zukünftige Trainings genutzt werden.

Neben dem Erstellen eigener Schulungen bietet Reteach zudem selbst über 200 Online-Kurse an, aus denen Unternehmen sich bedienen können. Dabei reicht die Bandbreite von All-Round-Kursen wie agiles Arbeiten, Zeitmanagement und Soft Skills über Microsoft Office365-Schulungen bis hin zu Trainings zum Datenschutz und IT-Sicherheit, Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz. 

Dank der Integration von Zahlungsabwicklungstools können Unternehmen Schulungen über automatisierten E-Commerce verkaufen. Dies bietet sich besonders für Unternehmen an, die Kunden und andere externe Stakeholder haben, wie etwa Agenturen verschiedenster Art.

Die Preise für die drei angebotenen Tarife berechnen sich nach Nutzern und verfügbaren Funktionen. Das „Grow”-Paket erlaubt bis zu 250 Teilnehmer, „Premium” enthält bis zu 1.000 und „Enterprise” 3.000 Teilnehmer.

Schlüsselfunktionen von reteach

  • Multimedia Inhaltsformate
  • Blended-Learning
  • Zoom und Microsoft Teams Integration
  • Lernerfolgskontrollen
  • Kurskatalog mit über 200 Kursen

Mehr erfahren

6. Userlane

Schrittweise Anleitung in Userlane
Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung anlegen in Userlane (Quelle)
  • Gesamtbewertung: 4.5/5
  • Preis-Leistungs-Verhältnis: 4.4/5
  • Funktionen: 4.2/5
  • Bedienkomfort: 4.5/5
  • Kundenbetreuung: 4.9/5

Mit der aus München stammenden Schulungssoftware Userlane können Hrler Mitarbeitern helfen, jedes Softwareprogramm oder jede Plattform zu verstehen und zu bedienen. Damit soll endloses Durchforsten von Anleitungen zur Benutzung eines Tools oder einer Plattform entfallen, das Nutzererlebnis verbessert, der Bedarf an manuellen Support verringert und die Produktakzeptanz gesteigert werden. Das Tool soll Mitarbeiter nicht nur bei Trainings unterstützen, sondern auch beim Onboarding neuer Mitarbeiter helfen. 

Wie das geht? Ein Szenario gibt Aufschluss: Ein Mitarbeiter benutzt zum ersten Mal ein unternehmensinternes Tool wie zum Beispiel eine CRM-Software und versucht, sich damit vertraut zu machen. Dabei wird er möglicherweise auf Schwierigkeiten stoßen, auf Anhieb eine gewünschte Funktion oder einen Prozess zu verstehen. Hier kommt Userlane ins Spiel: Das Programm bietet die Möglichkeit, die Nutzer mithilfe von Walkthroughs Schritt für Schritt über Funktionen und Prozesse in Echtzeit innerhalb der Software anzuleiten, sodass sie die Plattform nicht verlassen müssen, um nach Informationen oder Support zu suchen. Darüber hinaus können Verantwortliche eine Bibliothek von Leitfäden anlegen, die von Nutzern abgerufen werden können, wenn sie Unterstützung brauchen. 

Mit Userlane können zudem Updates angekündigt und Umfragen durchgeführt sowie Support-Kanäle für Mitarbeiter bereitgestellt werden. Das Nutzerverhalten wird analysiert und in Berichten zur Verfügung gestellt,  aus denen hervorgeht, wo gegebenenfalls Anpassungen vorgenommen werden müssen. 

Die Preise für die Userlane-Modelle sind kundenspezifisch und werden nach einem Beratungsgespräch auf die jeweilige Unternehmensgröße und den Bedarf zugeschnitten. Dabei unterscheidet Userlane grundsätzlich zwischen Preisplänen für „KMU” und „Unternehmen”.

Schlüsselfunktionen von Userlane

  • Interaktive Guides
  • Virtueller Assistent
  • In-App-Kommunikation
  • Nutzeranalyse
  • Support für Nutzer in Echtzeit

Mehr erfahren

Fazit

HR-Tools müssen entweder in der Lage sein, viele Felder abzudecken, die zentral für die Personalverwaltung sind, oder sollten sich auf ein bis zwei Bereiche spezialisieren. Welche Art von Tool das Richtige für ein Unternehmen ist, hängt von seinem jeweiligen Bedarf ab und davon, ob ein Fokus auf einen bestimmten Bereich gelegt werden soll – etwa dem Onboarding oder der Weiterbildung der Mitarbeiter.

Willst du mehr erfahren? Dann wirf einen Blick auf unser HR-Software Verzeichnis, um weitere Produkte zu entdecken.

Methodologie:

Wie haben wir die Top 6 HR Tech Startups aus Deutschland ausgewählt? Die ausgewählten Tools entsprechen folgenden Kriterien:

  • Der Anbieter des Tools hat seinen Hauptsitz in Deutschland.
  • Das Tool hat eine Gesamtbewertung von mindestens 3,8 von 5 Sternen auf GetApp.
  • Das Tool hat mindestens 20 Nutzerbewertungen in den letzten 2 Jahren auf GetApp erhalten (Stand vom 17.07.2022).
  • Keine Software wurde früher als 2015 entwickelt.
  • Die Software erfüllt unsere Definition von mindestens einem der folgenden Bereiche, einschließlich seiner hier aufgelisteten Kernfunktionen:
    • Human Resources: Mitarbeiterdatenbanken, Mitarbeiterprofile, Reporting/Analytik 
    • Recruitment: Bewerbermanagement, Terminplanung für Vorstellungsgespräche, Stellenverwaltung
    • Onboarding: Elektronische Formulare, Workflow-Management für die Einarbeitung
    • Lohnabrechnung: Lohnabrechnungsmanagement, Lohnabrechnungsberichte, Einhaltung von Steuervorschriften
    • Mitarbeiterengagement: Feedback-Management, Berichte/Analytik
    • Mitarbeiteranerkennung: Peer-to-Peer-Anerkennung, Verfolgung von Anerkennungen 
    • Mitarbeiterbeurteilung: Zielsetzung / -verfolgung, Leistungsbeurteilungsmanagement
    • Dienst- und Schichtplanung: Mitarbeiterdatenbank, Personaleinsatzplanung, Online-Zeiterfassung, Urlaubs-/Abwesenheitsüberwachung 
    • Abwesenheitsmanagement: Steuerung des Genehmigungsprozesses, Reporting/Analytik, Abwesenheitsmanagement
    • Lernplattformen: Kursmanagement, Kursverfolgung

Dieser Artikel kann auf Produkte, Programme oder Dienstleistungen verweisen, die in deiner Region nicht verfügbar sind oder die durch die Gesetze oder Vorschriften des Landes eingeschränkt sein können. Wir empfehlen, sich direkt an den Softwareanbieter zu wenden, um Informationen über die Produktverfügbarkeit und Rechtskonformität zu erhalten. Gender Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.


Artikel teilen

Über den Autor oder die Autorin

Content Analyst für GetApp und Software Advice. Absolventin der HHU Düsseldorf, wohnhaft in Barcelona. Am Wochenende findet man mich meistens am Strand oder beim Brunch.

Content Analyst für GetApp und Software Advice. Absolventin der HHU Düsseldorf, wohnhaft in Barcelona. Am Wochenende findet man mich meistens am Strand oder beim Brunch.